Startseite
Neuigkeiten
Impressum
Anno 1800 Infos
Anno Union
Anno 1404 Infos
Techn. Hilfe
Ingame Artikel
Ingame Grafiken
Anno 1701 Infos
Hilfe
Techn. Hilfe
F.A.Q.
Komplettloesung
Ingame Artikel
Ingame Grafiken DEAP Mod
Anno 1503 Infos
Hilfe
Techn. Hilfe
F.A.Q.
Komplettloesung
Endlosspiel Baron
Ingame Artikel
Ingame Grafiken Editor
Launchtool
Anno 1602 Infos
Add On NINA
Add On INDK
Hilfe
Anno 1701: Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen zu Anno 1701Gehe zu:


Spielmodi

Läuft der Multiplayer-Modus schon richtig und wird es ihn definitiv geben?
ANNO 1701 wird mit einem Multiplayer-Modus ausgestattet sein und ja, er läuft auch schon. Es ist im Multiplayer möglich, entweder ein Endlosspiel oder eine speziellen Multiplayer-Karte zu spielen. Im Endlosspiel können vom Host außerdem auf Wunsch spezielle Siegbedingungen festgelegt werden (z.B. das Erreichen der Unabhängigkeit oder eines bestimmten Vermögens).

Wird es im Singleplayer wieder eine Kampagne geben, oder nur Einzelspiele?
ANNO 1701 wird keine komplette Kampagne enthalten. Dafür wird es zehn Einzelmissionen geben, die in Aufwand und Umsetzung locker Kampagnenniveau erreichen (etwa durch spezielle Inseln, besondere Aufgaben/Spielsituationen, extra Vertonung, Story etc.). Außerdem sind im Endlosspiel neue Spielelemente verankert, die eine erzählerische Perspektive auf die ANNO-Welt eröffnen: etwa die Königin, die Händlerquests, Charakterprofile usw.

Spielmechanik

Wird man das "Automatische Straßenverlegen" abschalten können, und wird man die Straßen auch manuell verlegen dürfen?
Der Begriff vom "automatischen Straßenverlegen", der teilweise in Artikeln auftauchte, ist irreführend. Bei ANNO 1701 werden Straßen nach wie vor von Hand verlegt. Allein die spezielle Anbindung von Straßen an "Eingänge" von Gebäuden wie in 1503 ist Geschichte. Es reicht, die Straße an ein beliebiges Raster des Gebäudes anzuschließen, damit die Weganbindung steht.

Werden die Karten tendenziell noch größer als bei 1503?
Nein. Sie werden nicht größer sein als bei 1503. Das hat sowohl technische, als auch spielerische Gründe. Zum einen erschwert eine übergroße Spielwelt das Balancing bestimmter grundlegender Spielmechanismen (Handelsrouten, Produktions- und Verbrauchsmengen etc.), zum anderen setzen die Anforderungen an die Technik der Größe der Spielwelt Grenzen, schließlich soll ANNO 1701 auch für Leute ohne absoluten High End-PC spielbar bleiben.
Aber nicht, dass wir uns falsch verstehen: die Spielwelt von ANNO 1701 hat nach wie vor eine beachtliche Ausdehnung (19-22 Inseln je Endlosspiel).

Gibt es weiterhin "unendliche" Erzvorkommen wie in 1503 (tiefe Erzmine), oder wurde das abgeschafft zu Gunsten des Realismus und zu Lasten des unbegrenzten Städtebaus?
Bei 1701 gibt es von allen Ressourcen sowohl endliche, als auch unendliche Ressourcenvorkommen auf den Inseln. Alle unendlichen Ressourcen besitzen auch endliche Vorkommen, aber nicht alle endlichen Ressourcen besitzen auch unendliche Vorkommen. Um die unendlichen Ressourcen nutzen zu können, muss der Spieler die Forschungen "Tagebau" und "Bergbau" erschlossen haben.
Gerade im längerfristigen Spielverlauf gewinnen die unendlichen Ressourcen immer stärker an Bedeutung. Sie bilden die Basis für florierenden Handel mit hochwertigen Waren, garantieren eine unabhängige Eigenversorgung, können aber auch Anlass für Streit und Krieg mit Mitspielern sein.

Wie hoch (Stunden) wird die Spielzeit von Anno 1701 im Singleplayer sein?
Diese Frage ist schwer zu beantworten, da ein klassisches Endlosspiel keine feste Zielvorgabe kennt. Nach oben sind keine Grenzen für eine Partie gesetzt. Eine Endlosspielpartie wird tendenziell jedoch immer mehrere Stunden veranschlagen; wer es kürzer liebt, sollte Siegbedingungen definieren oder die Einzelmissionen anspielen.

Entwickeln sich die Kaufleute zu Aristokraten weiter oder muss man die Aris wieder "pflanzen" wie in 1503?
Kaufleute entwickeln sich zu Aristokraten weiter, sie müssen vom Spieler nicht extra gesetzt werden.

Gibt es wieder "blockierte Durchgänge", also Stellen, wo Bewohner nicht zwischen zwei Häusern durchkommen?
Nein, alle Wohnhäuser und öffentlichen Gebäude lassen am Rand ein halbes Spielraster frei, auf dem sich die Figuren bewegen können.

Laufen die Bewohner und Soldaten immer noch mitten durch den Fluss, auch wenn nebenan eine Brücke ist?
Brücken werden vom Militär genutzt, Flüsse sind für sie unbegehbar.

Brauchen Feuerwehr und Medikus eine Strasse nur vor dem Tor oder bis zum jedem Haus?
Sie benötigen eine Anbindung zu allen Häusern, die sie schützen sollen.

Kann man eigentlich die Leute anklicken und so erfahren, wie gerade die Stimmung ist oder was gebraucht wird?
Nein, aber die Stimmung der Menschen wird über ihr Verhalten (jubeln, prügeln, beten etc.) in den Straßen und auf dem Dorfzentrum visualisiert, außerdem kann man hin und wieder, wenn man nah an die Siedlung herangeht, Kommentare zur derzeitigen Befindlichkeit und Zivilisationsstufe vernehmen ("Stadtluft macht frei? Dass ich nicht lache!").
Die Bedürfnisse der Einwohner werden im Dorfzentrum und den einzelnen Wohnhäusern abgelesen.

Gebäude

Werden Kontore/Markthaupthäuser in ihrer Funktionalität durch das neue Dorfzentrum beeinflusst?
Nein. Die Funktionalität der Kontore und Markthäuser hat sich im Vergleich zu den Vorgängern nur marginal verändert und unterliegt keinen Wechselwirkungen zum Dorfzentrum.
Die wichtigste Detailneuerung bei den Markthäusern ist beim Erweitern der Baubereiche zu verzeichnen. Markthäuser können in beliebiger Anzahl an beliebiger Stelle auf einer Insel gesetzt werden, solange sich ihr Einflussbereich mit dem Einflussbereich eines anderen Markthauses oder Kontors desselben Spielers schneidet. Man kann eine Insel also, falls gewünscht, mit geringerer Markthausdichte besiedeln als bisher, da sie nicht länger direkt im Radius eines Vorgängermarkthauses gesetzt werden müssen.

Erfüllt das Dorfzentrum noch eine andere Funktion, außer dass man sieht. wie glücklich die Bewohner sind? Was passiert da sonst noch?
Das Dorfzentrum ist ein wichtiges Gebäude im Spiel und erfüllt mehrere Funktionen:
  • Es stillt das neben Nahrung wichtigste Bedürfnis der Bevölkerung nach Gemeinschaft.
  • Es bietet der Bevölkerung einen Versammlungsort, an dem sie ihre Stimmungen kundtun und einkaufen gehen kann.
  • Es lockt Ehrengäste wie die Gauklertruppe oder den Schmied an, die einen positiven Effekt auf die Siedlung haben.
  • Im Dorfzentrumsmenü ist ein Überblick über alle vorhandenen Zivilisationsstufen, ihre aktuelle Zufriedenheit und die Bedürfnisbefriedigung einzusehen.

Man kann ja nur ein Kontor pro Insel bauen. Ich habe gehört, es soll noch andere "Mini-Kontore" geben, welche man auch mehrmals auf die Insel bauen kann. Wo ist der Unterschied?
Es gibt neben dem Kontor noch die Anlegestelle. Sie ermöglicht das Auf- und Abladen von Waren, erweitert das Volumen des zentralen Warenlagers und kann alternativ zum Kontor zusätzlich gesetzt und angelaufen werden. Allerdings erweitert sie nicht den Bauradius der Siedlung, sondern muss ihrerseits im Baubereich eines Kontors oder Markthauses gesetzt werden. Sie kann alternativ zum Kontorneubau kostenlos zum Kontor aufgerüstet werden.

Wie groß sind die einzelnen Gebäude (Grundfläche)?
Die zu bauenden Objekte besitzen eine minimale Größe von 1x1 Grids (z.B. Türme) bis hin zum größten Objekt, den 9x9 Grids des Dorfzentrums.

Gibt es z.B. unterschiedlich große Wohngebäude?
Nein. Alle Wohnhäuser sind 3x3 Grids groß.

Game World

Wird es im fertigen Spiel ein Wettersystem geben (abgesehen von Wirbelstürmen), wie etwa Regen in südliche Regionen oder Schnee im Norden?
Es gibt unterschiedliche Wetter wie Sonnenschein, Sturm, Nacht etc., die jedoch nicht zyklisch im normalen Endlosspiel vorkommen, sondern entweder zur Stimmungsunterstützung in Einzelszenarien eingesetzt werden oder Begleiterscheinung bestimmter Ereignisse im Spiel sind (Vulkanausbruch, Sturm, Feuerwerk usw.).

Militär

Wird das Spiel kampflastiger?
Nein. Militär ist nach wie vor optionaler Bestandteil der Spielmechanik. Es hängt ganz allein vom Verhalten des Spielers und dem seiner Mitspieler ab, ob und wenn ja, wie stark der kriegerische Aspekt eines ANNO 1701-Spiels zutage tritt. Einzige Ausnahme ist ein Spiel mit aggressiven CSPs bzw. menschlichen Mitspielern. Die können einem auch schon mal ungefragt die Hölle heiß machen.

Gibt es Gruppenbefehle für Schiffe und Soldaten (auch für größere Gruppen)?

Der Spieler steuert ja keine einzelnen Einheiten mehr, sondern kleinere Truppenverbände aus Infanterie (je neun Einheiten), Kavallerie (je vier Pferde und Reiter) oder Artillerie (je vier Kanonen und ein bis zwei Artilleristen). Mehrere Truppenverbände/Schiffe lassen sich wiederum in größere Gruppen zusammenfassen. Man kann ihnen auch spezielle Befehle wie Eskorte oder Patrouille erteilen.

Gibt es Verhaltenseinstellungen für Soldaten (passiv, aggressiv o.ä.)?
Ja, es wird zwischen aggressivem und passivem Verhalten unterschieden. Während bei ersterem die Truppenverbände feindliche Einheiten automatisch angreifen und auch einige Zeit lang verfolgen, halten sie bei letzterem die Stellung und wehren sich nur, falls das ohne Ortswechsel möglich ist.
AnnoZone Forum
AnnoWiki
AnnoChat
Links
Links Us
AnnoZone Webhosting
AnnoPool
Patches
Screenshots
Wallpapers
Grafikcontest
Contest Galerie
Bullauge - Annozeitung
 
 
System von ac.online (www.ac-online.ch)